Die Zwischenbetriebliche Kasse für berufliche Vorsorge (ZKBV) ist eine Gemeinschaftsstiftung und wurde im Jahr 1961 gegründet und ist nicht gewinnorientiert. Als Mitglied des Verband der Westschweizer Unternehmen (FER) sind aktuell mehr als 9‘500 KMU’s und über 42‘000 Versicherte für die berufliche Vorsorge angeschlossen.

Die Agentur Freiburg bietet seinen Mitgliedern einfache, flexible und leistungsstarke Vorsorgelösungen zu niedrigen Kosten.

Dank der Nähe des erfahrenen, zweisprachigen und jederzeit verfügbaren Personals bietet die Agentur Freiburg den Kunden erstklassige und kundennahe Dienstleistungen.

Trümpfe der ZKBV

Als Referenz in der beruflichen Vorsorge behält die ZKBV dank Zunahme der Mitglieder und Versicherten sowie eingenommen Beiträge ihre Attraktivität. Mit neuen, innovativen Lösungen auf den 1. Januar 2015 wurde den Mitgliedern eine Wertsteigerung angeboten.

Die ZKBV setzt auf langfristig orientierte Kapitalanlagen und setzt auf Konstanz und Werte wie:
Transparenz, Wertentwicklung, Solidarität und Sicherheit

Unsere Stärken sind vor allem eine gesunde Struktur, grosse Reserven, klare Vorsorgepläne sowie tiefe Verwaltungskosten.

Als Mitglied der Ausgleichskasse AHV CIFA erhalten Sie eine einzige Abrechnung der Beiträge für sämtliche Sozialversicherungen (AHV/IV/AO und ALV, Familienzulagen und BVG).

Senkung des Umwandlungssatzes ab 2019

Wie man den Ergebnissen entnehmen kann, ist die ZKBV eine solide und nachhaltige Einrichtung. Der Stiftungsrat ergreift die erforderlichen Massnahmen, damit sie das auch bleibt. Mit diesem Ziel hat er beschlossen, wie zahlreiche andere Schweizer Vorsorgeeinrichtungen den Umwandlungssatz von derzeit 6.8 % anzupassen. Der Satz von 6.8% ist den derzeitigen Rahmenbedingungen und den von der ZKBV berücksichtigen, etwa der zu erwartende Rückgang der Renditen und die gestiegenen Lebenserwartung, nicht mehr angemessen. Diese Anpassung ist daher unerlässlich geworden.

Der Satz wird von 2019 bis 2022 schrittweise gesenkt, und zwar auf 6.6 % im 2019, auf 6.4 % im 2020, auf 6.2% im 2021 und schliesslich au 6 % im 2022. Mit diesem Entscheid erhöht der Stiftungsrat die Sicherheit der Renten und gewährleistet die langfristige Ausgeglichenheit der Einrichtung.
Trotz dieser Massnahme, die ab 2019 schrittweise umgesetzt wird, bleibt der Umwandlungssatz der ZKVB ein wichtiger Faktor. Beim Durchschnitt der Schweizer Vorsorgeeirchtungen lag dieser Satz 2017 bei 6 % und wird in 5 Jahren voraussichtlich bei 5.63 % liegen (Quelle :Bericht OAK BV 2016).

Ganz wichtig ist aber, dass die laufenden Altersrenten von dieser Entwicklung nicht berührt werden.

Parallel zu diesem Beschluss hat der Stiftungsrat Überlegungen dazu angestellt, wie die Mitglieder und die Versicherten den Rückgang der Renten durch die Anpassung des Umwandlungssatzes ausgleichen können. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie, wenn die Umsetzung dieser Massnahmen bevorsteht.
 

Einige Kennzahlen

Die Performance von 9.5% erlaubte der ZKBV den aktiven Versicherten auf den 1. Januar 2018 auf dem gesamten Altersguthaben einen Zinssatz von 3% gutzuschreiben. Dieser Satz liegt um 2% über dem BVG-Mindestzinssatz.
Der Deckungsgrad der ZKBV lag Ende 2017 bei 118%.
 

« Bleu Horizon » das neue Magazin der ZKBV

Mit « Bleu Horizon » gibt die ZKBV den Versicherten ein neues Zusammentreffen! Mit einem neuen, grafisch freundlichen Magazin stellt die ZKBV ihre Vision und Aktivitäten vor und spricht über Fragen in der beruflichen Vorsorge. In jeder Ausgabe – vier im Jahr – stellen wir Unternehmen vor, welche für die 2. Säule der ZKBV vertrauen. Bei dieser Gelegenheit begrüssen wir die Tausenden von Unternehmen und ihre Mitarbeiter und rücken ihre Aktivitäten ins Rampenlicht. Hier zu entdecken!

CIEPP
Téléphone
026 350 33 79